Hochschule Luzern T&A / iHomeLab

Das iHomeLab (www.iHomeLab.ch) der Hochschule Luzern ist ein führendes Forschungszentrum für Building Intelligence in der Schweiz. Zusammen mit der Unterstützung seiner über 200 Industriepartner führt das iHomeLab-Team anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen aktives betreutes Wohnen (AAL), Interaktion zwischen Menschen und Energieeffizienz durch. Das AAL-Team erforscht und testet Technologien, die die Lebensqualität älterer Menschen verbessern und die Autonomie zu Hause wahren. Benutzerzentriert werden gemeinsam mit älteren Menschen, ihren Angehörigen und Organisationen aus dem Pflegesektor sinnvolle Lösungen entwickelt, die die Menschen zu Hause in ihrem Alltag unauffällig unterstützen. Insbesondere in Assistenzsystemen für ältere Menschen oder pflegebedürftige Menschen ermöglichen die Spracherkennung und die Verarbeitung natürlicher Sprache einen Zugang mit niedrigen Schwellenwerten, weshalb diese Technologien bereits in zahlreichen Projekten als wesentliche Komponenten integriert wurden. Weitere Anwendungen sind die Entwicklung persönlicher digitaler Assistenten und die Erkennung von Aktivitäten des täglichen Lebens. Das iHomeLab-Team beteiligt sich aktiv an der Gestaltung neuer Standards und Technologien als Mitglied von Standardorganisationen und konzentriert sich auf benutzergesteuerte Lösungen, die Teil des European Network of Living Labs sind. Mit der iHomeLab-Einrichtung, einem intelligenten Gebäude auf dem Campus, verfügt das iHomeLab-Team über eine hochentwickelte Test- und Demonstrationsumgebung.
www.hslu.chback
arrow-circle-o-downcrossmenu